Bulgarien FAQ

Was spricht für einen Urlaub in Bulgarien? 

Endlose Strände, urige Gebirge, unbeschreibliche Landschaften, gutes Essen, nette Leute, faire Preise, faszinierende Kulturen…. mit der Beantwortung dieser Frage kann man ganze Bibliotheken füllen. Bulgarien ist seit Tausenden von Jahren Urlaubs- und Erholungsort. Jedes Jahr kommen bis zu 4 Millionen Menschen aus Westeuropa an die bulgarischen Strände, Zehntausende Zentraleuropäer nutzen die bulgarischen Gebirge zum Ski fahren, und die meisten sind so zufrieden, dass sie wiederkommen. Mehr dazu hier.

Was spricht gegen einen Urlaub in Bulgarien? 

Nichts. Bulgarien bietet jedem einen Urlaub nach seinem Geschmack. Es ist nicht zu weit, die medizinische Versorgung ist akzeptabel auf dem Land, gut in den Städten und Urlaubsorten. Die politische Lage ist stabil. Wenn man unbedingt etwas vermissen möchte: In Bulgarien muss man auf Strandkörbe verzichten.

Man hört immer von organisierter Kriminalität und Korruption..

Das sind die größten Probleme der bulgarischen Politik und sicherlich auch hier und da der einheimischen Bevölkerung. Als Urlauber allerdings bekommt man davon aber kaum etwas mit, außer dass die Dichte an teuren Autos und Sportwagen sowie mitunter etwas höher ist als man erwarten würde.

 

Wie steht es um Kleinkriminalität?

Wo viele Leute Urlaub machen, sind Langfinger nicht fern. Achten Sie daher darauf, Ihre Wertsachen im Hotel (nicht im Auto!) einzuschliessen, wenn Sie sie nicht benötigen und führen sie nur begrenzte Mengen Bargeld mit sich. Tauschen sie Geld in Banken oder Wechselstuben, niemals auf der Straße. Achten Sie beim Geldabheben darauf, dass niemand Ihre PIN ablesen kann und prüfen Sie den ordnungsgemäßen Zustand des Geldautomaten (Lassen sich Tastenfeld oder Karteneinzug bewegen, gehen Sie besser zum nächsten Geldautomaten). Diese Masnahmen gelten übrigens nicht nur im Urlaub.

Wann ist die beste Zeit im Jahr für einen Bulgarien-Urlaub?

Das liegt ganz an Ihnen und dem Urlaub, den Sie planen. Die Hauptsaison an den Küstenbadeorten geht von Juni bis Ende august, aber auch in der Nebensaison im Mai und September ist durchaus schon bzw. noch Strandwetter möglich. Wander- Mountainbike- und Gebirgstouren kann man am besten im Frühjahr und Herbst planen, Skisaison im Gebirge ist von Dezember bis März. Städtetrips nach Sofia, Plovdiv, Varna und Burgas lohnen sich das ganze Jahr, ebenso Rundreisen durch das Land. Die Skiorte Bansko und Borovetz bieten auch Somemrtouristen ein reichhaltiges Angebot.

Kann ich in  Bulgarien mit  Euro zahlen?

Nein, in Bulgarien ist der Bulgarische Lev (Mehrzahl:Leva) die Landeswährung. Ein Euro entspricht 1.95 Leva. Ein Lev ist unterteilt in 100 Stotinki.

 

Spricht man in Bulgarien Deutsch oder Englisch?

In den internationalen Urlaubsorten kommt man mit deutsch fast überall, mit Englisch überall weiter. Auch Russisch ist verbreitet. Im Landesinneren sind Fremdsprachen nicht so verbreitet,in Roma-lastigen Gebieten oder Bereichen der türkischen Minderheit in Bulgarien wird auch Türkisch geredet. Generell kann es jedoch nicht schaden, wenn man sich vor dem Reiseantritt etwas mit der bulgarischen Sprache auseinander setzt.

 

Roma? Man hört ja viel über diese Leute….

Die Roma bilden in Bulgarien eine Art Parallelkultur. Man sieht sie oft in bunt geschmückten Pferdewagen umherfahren und für kleines Geld ihre Dienste anbieten. Diese Angebote sind nicht immer die seriöstesten, jedoch lassen sie den Besucher oft in eine ganz andere Welt abtauchen. Der Umgangston der Roma untereinander, aber auch mit außenstehenden, ist auf den ersten Blick sehr rauh, aber dennoch sind die meisten Roma freundliche Gastgeber mit vollen Tischen. Da es unter den Roma viele Leute in Armut gibt, ist die Kriminalitätsrate in dieser Bevölkerungsschicht recht hoch, mit ein bisschen gesundem Menschenverstand und Vorsicht hat man aber auch von dieser Bevölkerungsgruppe nichts zu Befürchten. Im Gegenteil.

Wie erreiche ich Bulgarien?

Die größten Verkehrsflughäfen des Landes sind Sofia, Varna, Burgas und Plovdiv, außerdem ist das 100km nördlich der bulgarischen Grenze gelegene Bukarest ein möglicher Zielflughafen. Eine Karte der Flughäfen finden Sie auf unserer „Flüge“-Seite. Über die Route mit dem Auto scheiden sich die Geister. Je nach Zielort ist die kürzeste Strecke über Serbien (nicht EU, Reisepass notwendig) oder Rumänien (EU-Staat). Die Straßen sind auf beiden Routen gut befahrbar. Mit der Bahn erreicht man Bulgarien über die Route des Orient-Expresses, über Wien nach Budapest und von dort über Bucharest nach Russe in Bulgarien. Von dort kann man entweder direkt nach Varna oder über Gorna Orjahovica (100 km südlich) in alle Landesteile reisen. In Bulgarien sollte man darauf achrten, dass man einem „bars vlak“(Б) – Schnellzug erwischt. Regionalzüge (Patnitscheski Vlak- „П“) halten alle paar Kilometer und lassen eine Tour von einer Stadt zur nächsten wie eine Tagesreise aussehen. Bulgarien kann man auch mit dem Schiff über die Donau oder die Adria (über Montenegro – Kosovo/Albanien und Mazedonien) erreichen.

Was sollte ich in Bulgarien auf keinen Fall verpassen?

Die bulgarische Küche!  Gegrillte Frikadellen, Spieße oder Fleischstäbchen („kebabche“) ,Ge- und  Überbackenes, abwechslungsreiche Salate. Als Getränke: Rakia, der traditionelle bulgarische Schnaps (Verhandlungen mit der Unesco zur Eintragung als Weltkulturerbe laufen!), bulgarische Weine uind bulgarisches Bier, das selbst uns Deutschen mit unserem Reinheitsgebot ein Lächeln auf die Lippen treibt. Bulgarischer Jogurt, weltweit bekannt für seine wohltuenden Kulturen und nicht zuletzt diese salzigen kleinen Fischchen, die so toll zum Bier schmecken (tsatsa).

 Ich bin/war in meinem Urlaub in Bulgarien total unzufrieden. Was kann ich tun?

Dann haben Sie sich vielleicht noch nicht genug umgesehen. Bulgarien bietet jedem das, was er mag, aber man muss es manchmal erst finden. Wenn Sie Land und Kultur wollen , sind Gold- und Sonnenstrand sicherlich nicht Ihre Urlaubsorte, wenn sie Strandurlaub gar nicht mögen, vielleicht ein Wanderurlaub im Gebirge… Das Essen war nicht gut? Suchen sie kleine, bulgarische Restaurants! Zu viele Leute, zu wenig Bulgarien?!  Schauen Sie sich auch andere Urlaubsorte an!

.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.